Physiotherapie

Vet-Team Physiotherapie in Kaköhl

Wir bieten in unserer Praxis eine Vielzahl physiotherapeutischer Behandlungen für Hunde und Pferde an, um einen ganzheitlichen Therapieansatz für Ihr Tier zu gewährleisten:

  • Aquatherapie auf dem Unterwasserlaufband
  • Massage
  • Akupunktur
  • Manuelle Therapie
  • Bewegungstherapie
  • Lymphdrainage
  • Thermotherapie
  • Hydrotherapie
  • Elektrotherapie

Wir informieren Sie gerne über individuelle Therapiepläne für Ihr Tier, sprechen Sie uns einfach an!

Unsere Therapien im Detail:

Aquatherapie auf dem Unterwasserlaufband

Mit unserem Unterwasserlaufband können wir unseren vierbeinigen Patienten eine optimale Behandlungsmöglichkeit für nahezu sämtliche Erkrankungen des Bewegungsapparates bieten. Durch den Wasserauftrieb hat der Hund die Möglichkeit, ohne Gelenksüberlastung Muskulatur aufzubauen, sein Gangbild zu korrigieren, das Bewegungsausmaß der Gelenke zu verbessern und seine Kondition zu steigern.

Nach Verletzungen und Operationen am Bewegungsapparat kann die Heilung bzw. die Wiederherstellung der korrekten Bewegungsabläufe enorm beschleunigt werden.

Die Unterwassertherapie wird von den Hunden im Allgemeinen sehr gut akzeptiert!

Anwendung und Wirkung

  • Konditionstraining für Sport- und Jagdhunde
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • optimale Gewichtsreduktion
  • Herz-, Kreislauf- und Immunstärkung
  • gezielte Korrektur des Bewegungsablaufes, z. B. bei neurologischen Problemen und Lahmheiten
  • Problemloser Muskelaufbau, auch vor und nach Operationen effektiv (der Trainingseffekt wird durch das Laufen gegen den Wasserwiderstand gesteigert)
  • Fast schmerzfreie Gelenkbewegung ohne Körpergewichtslast (durch das Wasser ist das Eigengewicht des Hundes bis zu 90% geringer

Massage

Durch manuell oder apparativ ausgeübte Druck- und Zugbewegungen auf Haut, Unterhaut und Muskulatur erreicht man rein mechanisch eine Ausschwemmung von Flüssigkeiten aus dem Gewebe und kann Verklebungen zwischen Muskulatur und Bindegewebe lösen. Bedingt durch eine Erhöhung der Durchblutung wird die Stoffwechselaktivität erhöht, sowie eine positive Wirkung auf den Muskeltonus erzielt

Akupunktur

Als alternative Heilmethode ergänzen Akupunkturbehand-lungen für Ihr Tier unser Therapieangebot. Im Sinne der chinesischen Medizin werden mit Hilfe von Akupunkturnadeln gestörte Energieflüsse korrigiert und die damit einhergehenden Krankheiten, Schmerzen oder andere Beschwerden gelindert und der Körper wird nach der Lehre von Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht gebracht.


Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wird zur Wiederherstellung von Bewegungsabläufen und Behebung von Funktionsstörungen in der Physiotherapie eingesetzt. Sie beinhaltet bestimmte Grifftechniken, die die betroffenen Gelenke mobilisiert. Einschränkungen an Extremitäten oder der Wirbelsäule werden durch gezielte Bewegungen behoben

Bewegungstherapie

Aktive Bewegung wirkt auf den Körper anregend und leistungsfördernd und wird auch bei gesunden Tieren für diese Zwecke benutzt. Passive Bewegung und Dehnungstechniken dienen zur Behebung von Muskelatrophien, Kontrakturen, Paresen und Gelenkversteifungen während aktive Übungen u.a. zur Koordinationsschulung benutzt werden.


Lymphdrainage

Durch Ansammlung von Lymphe im Gewebe entstehen Ödeme, die beim Hund hauptsächlich postoperativ aber auch nach internistischen Erkrankungen auftreten können. Durch die Anwendung spezifischer Massagetechniken wird der Lymphstau gelöst, es kommt zu einem Abfluss der Lymphe und einer Schmerzlinderung.

Thermotherapie

Hierunter versteht man die Anwendung von Kälte und Wärme zur Behandlung von primär entzündlichen Erkrankungen bzw. degenerativen Erkrankungen.


Hydrotherapie

Behandlung mit Heilbädern, Angüssen oder Wickeln führen meist über eine thermische Reizung zur Steigerung der Durchblutung und Tonisierung oder Entspannung der behandelten Muskulatur.

Elektrotherapie

Durch Eindringen von Schalwellen (Ultraschall), elektromagnetischer (Magnetfeldtherapie), photoelektrischer Wellen (Lasertherapie) oder Reizstrom wird das zu beeinflussende Gewebe in verschiedenster Weise stoffwechselaktiviert. Je nach Therapieform führt dies zur Durchblutungsförderung, Entzündungshemmung, Schmerz-linderung und Mobilisierung des Gewebes, was man sich insbesondere bei chronisch-degenerativen Erkrankungen aber auch nach Unfällen oder Operationen zu Nutze machen kann.